Unsere
Erfolgsgeschichte
Persönlich, kompetent, motiviert. Wir wissen aus eigener Erfahrung, worauf es in der Pflege ankommt.

Lorem ipsum

Beratungsbesuch

Tellus eget condimentum rhoncus, sem quam semper libero, sit amet adipiscing.

Slider

Unsere Erfolgsgeschichte

Als Sevda und Arved Ostwald darüber nachdachten einen Pflegedienst zu eröffnen, waren sie auf dem Weg nach Frankreich um ihre Pflegebedürftigen Großeltern zurück nach Deutschland zu holen, weil dort die Pflege und Betreuung in Frankreich nicht so möglich war, wie sie sich das gewünscht hatten.
Sie arbeiteten damals beide in der Klinik auf einer interdisziplinären Intensivstation und der Anästhesieabteilung im OP. Die Heimreise mit den Großeltern war nicht mehr möglich und so war die Motivation und Vision eine gute und kompetente Dienstleistung im Heimatort Neu-Isenburg ins Leben zu rufen eine Herzensangelegenheit.
Der ambulante Pflegedienst cura vita hat bis heute durch das soziale Engagement und die beruflichen Kompetenzen beider Gründer bei der Versorgung und Betreuung von Menschen in Neu-Isenburg einen festen Platz eingenommen.
Sevda Ostwald ist Geschäftsführerin seit 2018 und spricht zum Relaunch des Unternehmens mit einem Berater über Erfolg, Ziele und einer nachhaltigen Unternehmensführung.

Ich gratuliere Dir erstmal ganz herzlich zu über 10 Jahre cura vita. Hättest Du vor über 10 Jahren gedacht, dass Du heute ein erfolgreiches Unternehmen wie cura vita leitest?
Danke für Deine Glückwünsche! Ich freue mich wirklich sehr darüber!
Ich wusste das unsere Vision einen ambulanten Pflegedienst zu eröffnen einen sehr wichtigen und überaus notwendigen sozialen Beitrag leisten wird. Das wir aber innerhalb kürzester Zeit einen so festen Platz in Neu-Isenburg einnehmen würden, war mir nicht so wirklich klar. Heute weiß ich, dass es die beste Entscheidung war.
Ich freue mich sehr darüber, dass wir heute sehr erfolgreich viele Menschen in Neu-Isenburg versorgen, betreuen und sie in ihren Alltag begleiten. Das war ein sehr arbeitsreicher, intensiver und harter Weg, wenn ich zurückblicke.
Du hattest ja in den letzten Jahren schwere Schicksalsschläge in deinem privaten und auch beruflichen Leben. Hat es Deine Sichtweise auf Deine Arbeit verändert und wie würdest Du heute Erfolg beschreiben?
Auf jeden Fall hat es meine Sichtweise verändert!
Zwei Jahre nach Gründung ist meine Schwester sehr jung, schwer erkrankt. Ich habe sie „mit“ unserem Pflegedienst und einem Palliativteam ambulant über zwei Jahre betreut und begleitet. Es ist ein wahres Geschenk, wenn Abschied nehmen eines geliebten Menschen im Kreis der Familie möglich ist. Ich war die Hälfte des Tages eine professionelle Pflegekraft für unsere Klienten im Pflegedienst und die andere Hälfte des Tages eine pflegende Angehörige mit den gleichen Herausforderungen und Ängsten, die wir täglich in unserer Arbeit erfahren.
2017 hat sich das gleiche dann mit meinem Vater wiederholt. Im Januar 2018 ist dann mein Ehemann und Geschäftspartner plötzlich verstorben. Ja, das waren sehr schwere und trauervolle Zeiten über einen sehr langen Zeitraum.
Das hat natürlich meine Sichtweise auf unsere Arbeit wie auch meine Haltung zum Leben sehr geprägt. Auf beiden Seiten gleichzeitig zu stehen war sicher nicht einfach, heute begegne ich unseren Kunden beim ersten Kontakt, mit einem besonderen Verständnis und kenne die Ängste und Sorgen unserer Klienten und Angehörigen sehr gut.
Erfolg in unserer Branche heute bedeutet für mich, wenn wir uns nicht nur mit fachlichem Wissen engagieren, sondern den Menschen der uns anvertraut ist in seiner Ganzheit und Individualität, mit allen Wünschen und Gewohnheiten, zu begleiten und zu pflegen.
Es gibt ja viele Pflegedienste in Neu-Isenburg. Was macht denn euch zu einem besonderen Pflegedienst?
Ja, es gibt einige und gute Pflegedienste in Neu-Isenburg, was ja sehr wichtig ist, denn der Bedarf wächst ja enorm. Das besondere an uns ist zum einen, dass ich als Mitgründerin ein sehr umfangreiches medizinisch-pflegerisches Wissen und Erfahrungsspektrum in das Unternehmen einbringen konnte und der Wunsch ganzheitlich in der Pflege tätig zu sein nie verloren gegangen ist. Zum anderen unsere wundervollen Mitarbeiter, die liebevoll und behutsam und mit sehr viel Engagement und Kompetenz die Pflege und Betreuung unserer Klienten durchführen.
Uns sind die persönlichen Geschichten und Umstände unserer Klienten sehr wichtig und in der Pflegebranche ist Zeit ein Faktor geworden, der uns Pflegende zusätzlich belastet. Ein gutes Zeitmanagement und die Förderung einer positiven Arbeitseinstellung durch Stärkung persönlicher Kompetenzen, die sogenannten „Soft Skills“ der Mitarbeiter, sehe ich als einer der wichtigsten Bausteine einer guten Unternehmensführung an.
Schlüsselkompetenzen wie Kommunikationsfähigkeit, Selbstständigkeit, Empathiefähigkeit, Urteilsfähigkeit, Zuverlässigkeit usw. sind keine Talente, sondern trainierbare Verhaltensmuster und Erfahrungen, die die Persönlichkeit prägen. Mitarbeiter können ihre Schlüsselkompetenzen am besten erlernen, indem sie sie anwenden dürfen - wo geht das besser als in der beruflichen Praxis? Aber auch die Reflexion der eigenen Berufsrolle z.B. bei ethisch herausfordernden Situationen erfordert nicht nur gute fachliche Kompetenzen, sondern genau diese Schlüsselkompetenzen. Diese Art der Unternehmensführung ist nachhaltig und trägt nicht nur zur Zufriedenheit der Mitarbeiter, sondern insbesondere auch die Zufriedenheit unserer Klienten bei.
Was sind Deine/Eure Ziele für die Zukunft?
Wir möchten uns weiterhin wie bisher für gute Arbeitsbedingungen und gute Lohnzahlungen in der Pflege einsetzen. Eine Mindestlohnpolitik ist in der Praxis bereits heute schon längst überholt.
Gute Arbeitsbedingungen und die Verantwortung Familie und Beruf vereinbaren zu können, liegt heute auch an den Unternehmen selbst. Wir sind Mitglied in zwei Berufsverbänden, die insbesondere die kleinen und mittelständigen Unternehmen bei diesen Zielen begleiten und unterstützen.
Wir sind systemrelevant und das war auch nie anders, heute wie auch vor 10 Jahren, also keine pandemiebedingte Entwicklung. Wenn wir als Gesellschaft eine gute medizinische und pflegerische Behandlung wünschen, müssen wir bereits im Kleinen daran mitwirken, das die Versorgungssituation in Deutschland für alle Beteiligten tragbar bleibt. Es ist eine wundervolle Aufgabe, die Pflegende leisten, es soll auch in Zukunft so bleiben!

Zugelassener Partner aller Pflegekassen

Wir sind zugelassene Partner aller Pflegekassen und beraten Sie gerne über die Möglichkeiten einer ambulanten Pflegeversorgung und die Kostenübersicht Ihre Pflegeversicherung. Wir helfen und Unterstützen Sie ebenfalls bei allen Anträgen einer Pflegeeinstufung

© cura vita | webdesign & seo by webranking